Info

News in Slow German (Intermediate)

Learn real German with News in Slow German! In our course we emphasize all aspects of language learning from listening comprehension, rapid vocabulary expansion, exposure to grammar and common idiomatic expressions, to pronunciation practice and interactive grammar exercises.
RSS Feed
News in Slow German (Intermediate)
2022
January


2021
December
November
October
September
August
July
April


2019
October
March


All Episodes
Archives
Now displaying: Page 1
Jan 13, 2022

Wir beginnen den ersten Teil unseres Programms mit dem dringenden Appell der Vereinten Nationen an die internationale Gemeinschaft, Afghanistan finanziell zu unterstützen. Dann sprechen wir über den zweiten Raketentest Nordkoreas innerhalb von weniger als einer Woche, der am Dienstag stattfand. Im wissenschaftlichen Teil unseres Programms werden wir das Ergebnis einer in der Zeitschrift Nature veröffentlichten Studie diskutieren, die zeigt, dass Igel antibiotikaresistente Bakterien entwickeln können. Außerdem werden wir uns an den Schauspieler Sidney Poitier erinnern, der als erster schwarzer Schauspieler einen Oscar als bester Darsteller erhielt und am vergangenen Donnerstag im Alter von 94 Jahren gestorben ist.

Weiter geht es mit der Ankündigung für den zweiten Teil unseres Programms, „Trending in Germany“. Diese Woche werden wir über die Entscheidung der EU diskutieren, Atomstrom UND Erdgas als „grün“ einzustufen. Das hat die Diskussion um die Atomkraft neu entfacht. In unserer zweiten Story geht es darum, dass zu besonderen Anlässen Redner in den Deutschen Bundestag eingeladen werden, um vor den Abgeordneten zu sprechen. Es gibt eine Debatte, ob wir Poesie im Bundestag brauchen.

- UNO ruft zu Milliardenhilfe für Afghanistan auf

- Nordkorea feuert eine Rakete ab, die die zehnfache Schallgeschwindigkeit erreicht

- Natürliche antibiotikaresistente Bakterien bei europäischen Igeln gefunden

- Sidney Poitier, der erste schwarze Schauspieler, der einen Oscar als bester Darsteller erhalten hatte, stirbt im Alter von 94 Jahren

- Hitzige Diskussionen um Atomkraft in Deutschland nach EU-Entscheidung

- Poesie im Parlament

Jan 6, 2022

Im ersten Teil unseres Programms werden wir einige Nachrichten besprechen, die diese Woche Schlagzeilen gemacht haben. Wir beginnen mit dem ersten Jahrestag des Sturms auf das US-Kapitol in Washington am 6. Januar. Danach sprechen wir über die Schließung von unabhängigen Medienkanälen in Hongkong, die von der chinesischen Regierung als aufrührerisch angesehen werden. Im wissenschaftlichen Teil unseres Programms diskutieren wir über die Arbeit eines Forscherteams aus Tokio an einem neuen Impfstoff, der die menschliche Lebenserwartung erhöhen könnte. Und zum Schluss sprechen wir über die Entscheidung des russischen Justizministeriums, zwei Mitglieder der feministischen Punkrock-Band Pussy Riot auf die Liste der „ausländischen Agenten“ zu setzen.

Jetzt geht es weiter mit der Ankündigung für den zweiten Teil unseres Programms, „Trending in Germany“. Wir sprechen über die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts, dass in Deutschland eine gesetzliche Grundlage geschaffen werden muss, die es illegal macht, Behinderte im Falle notwendiger Triage-Entscheidungen zu benachteiligen. Wir werden auch darüber sprechen, dass der neue Agrarminister Cem Özdemir für seine Forderung kritisiert wurde, die Lebensmittelpreise anzuheben. Er argumentiert, dass dies notwendig für den Klimaschutz sei, aber er hat die soziale Komponente nicht berücksichtigt.

- 6. Januar: Erster Jahrestag des Sturms auf das Kapitol in Washington

- Hongkong: Weitere unabhängige Medienkanäle zur Schließung gezwungen

- Können Anti-Aging-Impfstoffe das Leben verlängern?

- Russische Putin-kritische Punks sind jetzt „ausländische Agenten“

- Bundesverfassungsgericht: Keine Benachteiligung für Behinderte bei Triage-Entscheidungen

- Essen soll teurer werden

Dec 30, 2021

Im ersten Teil unseres Programms werden wir einige Nachrichten besprechen, die diese Woche Schlagzeilen gemacht haben. Wir beginnen mit dem Tod des südafrikanischen Erzbischofs Desmond Tutu im Alter von 90 Jahren. Tutu hat sich jahrzehntelang für das Ende von Rassentrennung und Rassismus eingesetzt. Danach sprechen wir darüber, dass das indische Innenministerium der von Mutter Teresa gegründeten Wohltätigkeitsorganisation die Erneuerung der Lizenz für den Erhalt von ausländischen Spendengeldern verweigert hat. Anschließend diskutieren wir über den erfolgreichen Start des James-Webb-Weltraumteleskops vom Weltraumzentrum in Französisch-Guayana am 25. Dezember. Und zum Schluss sprechen wir über die „Frischkäsekrise“ in New York City vom Dezember 2021.

Jetzt geht es weiter mit der Ankündigung für den zweiten Teil unseres Programms, „Trending in Germany“. Diese Woche geht es um die Nominierung des Schauspielers Volker Bruch zum peinlichsten Berliner des Jahres durch das Berliner Magazin „Tip“. Außerdem sprechen wir über die Handball-Europameisterschaft, die Mitte Januar beginnt. Doch zwei Spieler der deutschen Nationalmannschaft haben ihre Teilnahme abgesagt. Sie bleiben zu Hause und kümmern sich um ihre Kinder.

- Die Welt trauert um Desmond Tutu

- Mutter-Teresa-Hilfswerk in Indien darf keine ausländischen Spendengelder mehr erhalten

- Erfolgreicher Start des James-Webb-Weltraumteleskops

- Die große New Yorker Frischkäsekrise von 2021

- Schauspieler Volker Bruch für Zeitschrift Tip „peinlichster Berliner“

- Familie kommt vor Sport

Dec 23, 2021

Wir beginnen den ersten Teil unseres Programms mit der dringenden Empfehlung des Leiters der Weltgesundheitsorganisation, Veranstaltungen über die Feiertage abzusagen, um die Ausbreitung von Omikron zu begrenzen. Dann werden wir das Urteil des Obersten Gerichtshofs Großbritanniens diskutieren, wonach Nicolás Maduro nicht berechtigt ist, die venezolanischen Goldreserven zu kontrollieren, die bei der Bank of England gelagert sind. Im wissenschaftlichen Teil unseres Programms werden wir erörtern, wie Fliegen komplexe mathematische Berechnungen anwenden, um sich in ihrer Umgebung zu orientieren. Und zum Schluss sprechen wir über die Nominierung von Tesla- und SpaceX-Chef Elon Musk zur Person des Jahres durch das Time-Magazin.

Jetzt geht es weiter mit der Ankündigung für den zweiten Teil unseres Programms, „Trending in Germany“. Diese Woche werden wir über den Plan der Deutschen Bahn (DB) sprechen, Nachtzüge wiedereinzuführen. Im Rahmen einer europäischen Nachtzug-Offensive wurden 15 deutsche Städte an das europäische Nachtzugnetz angeschlossen. Weitere Strecken sind geplant. Wir werden auch über eine aktuelle Werbekampagne der Berliner Verkehrsbetriebe sprechen. Sie sind für ausgefallene Werbung bekannt. Die neuste Aktion ist ein essbares Ticket, das mit Cannabisöl beträufelt ist und helfen soll, Stress abzubauen.

- Leiter der WHO warnt vor Veranstaltungen über die Feiertage

- Entscheidung des Obersten Gerichtshofs Großbritanniens: keine Kontrolle über Venezuelas Goldreserven für Maduro

- Fliegen nutzen komplexe mathematische Berechnungen zur Navigation

- Elon Musk ist Person des Jahres – die schlechteste Wahl aller Zeiten?

- Das Comeback der Nachtzüge in Deutschland

- Runterkommen mit dem „Hanfticket“

Dec 16, 2021

Wir beginnen mit der Entscheidung mehrerer Länder, keine diplomatische Delegation zu den Olympischen Winterspielen 2022 in Peking zu entsenden. Dann besprechen wir die Verurteilung der ehemaligen dänischen Einwanderungsministerin Inger Støjberg zu zwei Monaten Haft, nachdem ein Gericht befunden hatte, dass sie illegal die Trennung von verheirateten Migrantenpaaren angeordnet hatte. Im wissenschaftlichen Teil unseres Programms erfahren wir heute, wie künstliche Intelligenz dabei hilft, Materie auf Nanoebene zu modellieren. Zum Abschluss des ersten Teils unseres Programms werden wir dann noch eine neue Verschwörungstheorie diskutieren: Sind Vögel echt?

Jetzt geht es weiter mit der Ankündigung für den zweiten Teil unseres Programms, „Trending in Germany“. Wie wir in unserer ersten Story diskutiert haben, haben mehrere Länder beschlossen, keine diplomatische Delegation zu den Olympischen Winterspielen 2022 in Peking zu schicken. Die Frage ist, ob auch Deutschland die Spiele in Peking 2022 diplomatisch boykottieren sollte oder nicht. Außerdem sprechen wir über den Fall einer transsexuellen Berlinerin, die an ihrer Neovagina operiert werden musste. Die Krankenkasse will die Kosten dafür nicht übernehmen. Sie sagt, dem Krankenhaus habe die Kompetenz für die Operation gefehlt. Ein Gericht entscheidet jetzt über den Fall.

- Wird der diplomatische Boykott der Olympischen Winterspiele in Peking eine Wirkung haben?

- Ehemalige dänische Einwanderungsministerin zu 60 Tagen Haft verurteilt

- Künstliche Intelligenz hilft bei der Modellierung von Materie auf Nanoebene

- Sind die Vögel echt, die Sie jeden Tag sehen?

- Sollte die neue Regierung Deutschlands die Olympischen Spiele in China diplomatisch boykottieren?

- Biologischer Ursprung oder rechtliches Geschlecht

Dec 9, 2021

Im ersten Teil unseres Programms werden wir einige Nachrichten besprechen, die diese Woche Schlagzeilen gemacht haben. Wir beginnen mit der Reaktion der chinesischen Regierung auf den diplomatischen Boykott der Olympischen Winterspiele 2022 in Peking durch die USA. Danach sprechen wir über den Besuch von Papst Franziskus in Griechenland, der das Ziel hatte, die Beziehungen zwischen dem Vatikan und der griechisch-orthodoxen Kirche zu verbessern. Der Papst hat auch ein Flüchtlingslager auf der Insel Lesbos besucht. Dann werden wir das Ergebnis einer neuen Studie besprechen, die zeigt, dass Umweltfaktoren und soziale Faktoren das Verhältnis zwischen Mädchen und Jungen bei Neugeborenen beeinflussen könnten. Und zum Schluss werden wir über die neue Werbeaktion einer thailändischen Fast-Food-Kette für ihre „Crazy Happy Pizza“ sprechen, eine Pizza, die mit einem Cannabisblatt belegt ist.

Weiter geht es mit der Ankündigung für den zweiten Teil unseres Programms, „Trending in Germany“. Wir werden über Angela Merkel sprechen, die für den traditionellen großen Zapfenstreich letzte Woche drei Lieder ausgesucht hat. Was wollte sie uns mit ihrer Musikauswahl sagen? Wir werden auch darüber sprechen, dass das New York Philharmonic Orchestra im Mai 2022 zu Gast auf der Ostseeinsel Usedom in Deutschland sein wird. Die Konzerte finden auf dem Gelände der ehemaligen Heeresversuchsanstalten statt, wo während des Nationalsozialismus Raketen entwickelt wurden.

- Die USA kündigen einen diplomatischen Boykott der Olympischen Winterspiele in Peking an

- Papst Franziskus besucht Griechenland und das Flüchtlingslager auf Lesbos

- Umweltfaktoren und soziale Faktoren können das Verhältnis zwischen Mädchen und Jungen bei Neugeborenen beeinflussen

- Kein Rausch durch thailändische Cannabis-Pizza

- Merkels Großer Zapfenstreich

- New York Philharmonic Orchestra zu Gast auf Usedom

Dec 2, 2021

Wir beginnen unseren ersten Teil mit einer Äußerung des polnischen Ministerpräsidenten über Russland. Die Äußerung scheint vernünftig zu sein, aber es gab einen bestimmten Grund, weshalb er sie gemacht hat. Dann werden wir über die neueste Republik auf unserer Weltkarte sprechen – Barbados. 55 Jahre nach der Erklärung seiner Unabhängigkeit wurde das Land nun eine Republik. Im wissenschaftlichen Teil des Programms sprechen wir darüber, was wir bisher über Omicron wissen, die neue COVID-19-Variante. Und wir sprechen über eine Kunstausstellung eines chinesischen Regimekritikers in Italien, die stattfindet, obwohl Peking versucht hat, sie zu verhindern.

Weiter geht es jetzt mit dem zweiten Teil unseres Programms, unserem Segment „Trending in Germany“. Wir sprechen über die Einigung der rot-rot-grünen Koalition in Berlin auf einen Kompromiss über eine mögliche Zwangsenteignung von etwa 240.000 Wohnungen. Die Entscheidung wird nun vertagt. Außerdem diskutieren wir über das Ballett „Der Nussknacker“, das häufig in der Vorweihnachtszeit aufgeführt wird. Das Staatsballett Berlin hat sich jedoch dagegen entschieden. Das Stück sei rassistisch, so lautet die Begründung.

- Polnischer Ministerpräsident lenkt Aufmerksamkeit auf Putin

- Barbados wird nach 55 Jahren Unabhängigkeit endlich eine Republik

- Wie gefährlich ist Omicron?

- Italien zeigt Ausstellung eines chinesischen Dissidenten trotz Protest aus Peking

- Mögliche rot-rot-grüne Regierungskoalition unter Giffey vertagt Entscheidung über Wohnungsenteignungen in Berlin

- Dieses Jahr keinen „Nussknacker“ – ist das Stück rassistisch?

Nov 25, 2021

Wir beginnen mit den Demonstrationen und Ausschreitungen gegen die COVID-Maßnahmen in ganz Europa. Danach sprechen wir über den Freispruch von Kyle Rittenhouse, der wegen der Tötung von zwei Männern bei Anti- Rassismus-Protesten in Kenosha, Wisconsin, im Sommer 2020 angeklagt war. Außerdem diskutieren wir über eine aktuelle Studie, die zeigt, dass mäßiger Tee- und Kaffeekonsum das Risiko von Schlaganfällen oder Demenz senken kann. Und zum Schluss sprechen wir über die „Best of the World“-Liste der Zeitschrift National Geographic für 2022. Diese Liste enthält 25 Reiseziele, die man unbedingt gesehen haben muss.

Weiter geht es mit den Ankündigungen für den zweiten Teil unseres Programms, „Trending in Germany“. Diese Woche werden wir über Enissa Amani sprechen, eine bekannte iranisch-deutsche Komikerin, der 40 Tage Gefängnis drohen, weil sie sich weigert, eine Geldstrafe für die Beleidigung des deutschen AfD-Politikers Andreas Winhart zu zahlen. Außerdem sprechen wir über die Zukunft der deutschen Fußballnationalmannschaft unter der Leitung des neuen Fußballtrainers und Ex-Spielers Hansi Flick.

- Demonstrationen und Ausschreitungen wegen COVID-Maßnahmen in ganz Europa

- Rechte Medien machen Kyle Rittenhouse zum Helden

- Moderater Tee- und Kaffeekonsum senkt das Risiko von Schlaganfällen oder Demenz

- National Geographic veröffentlicht Liste der 25 Reiseziele, die man unbedingt gesehen haben muss

- Enissa Amani droht Gefängnis im Streit mit AfD-Politiker

- Neuer Schwung für die deutsche Nationalmannschaft

Nov 18, 2021

Wir beginnen mit dem virtuellen Treffen, das am Montag zwischen dem chinesischen Präsidenten Xi Jinping und dem US-amerikanischen Präsidenten Joe Biden stattfand. Das Ziel des Treffens war die Verbesserung der Beziehungen zwischen den beiden Ländern. Danach sprechen wir über das Urteil des Europäischen Gerichtshofs, wonach ein 2018 in Ungarn verabschiedetes Gesetz gegen EU-Recht verstößt. Im wissenschaftlichen Teil unseres Programms diskutieren wir über eine neue Studie, die in der Zeitschrift Nature veröffentlicht wurde und die Ursprünge der „transeurasischen“ Sprachen untersucht. Und zum Schluss sprechen wir über einen Bericht, der auf den Arbeiten von Forschern der Universität von Kalifornien basiert, und der zeigt, dass sich Verschwörungstheorien über Jahrhunderte hinweg nicht viel ändern.

Weiter geht es mit der Ankündigung für den zweiten Teil unseres Programms, „Trending in Germany“. Wir werden über die erfolgreichste Live-TV Show Europas sprechen, die ZDF-Show "Wetten, dass?“. Am 6. November gab es eine Jubiläumsshow, um an den Anfang der Show vor 40 Jahren zu erinnern. Die Einschaltquoten waren so hoch, dass jetzt über eine Fortsetzung der Show, die 2014 eingestellt wurde, nachgedacht wird. Wir werden auch über die Neue Nationalgalerie sprechen, eines der bekanntesten Museen Berlins. Sie wurde im August nach einer umfangreichen Sanierung wiedereröffnet. Doch bereits wenige Monate später gibt es jetzt Schäden am Gebäude.

- Virtuelles Treffen der Präsidenten der USA und Chinas
- Urteil des Europäischen Gerichtshofs: Ungarn verstößt gegen EU-Recht
- Ursprünge vieler asiatischer Sprachen werden auf Hirsebauern zurückgeführt
- Verschwörungstheorien haben sich seit Jahrhunderten nicht sehr verändert
- „Wetten, dass?“-Jubiläumsshow erzielt riesigen Quotenerfolg
- Schäden an Neuer Nationalgalerie

Nov 11, 2021

- Eskalation der Migrantenkrise an der Grenze zwischen Belarus und Polen

- Erste Verurteilungen im größten Mafiaprozess Italiens seit Jahrzehnten

- Walfang im 20. Jahrhundert hat marine Ökosysteme geschädigt

- Ein Museum in Rotterdam ist das erste der Welt, das seine gesamte Sammlung ausstellt

- Moderner Fünfkampf-Verband will das Reiten nach Reit-Eklat in Tokio abschaffen

- Bier soll in Deutschland teurer werden

Nov 4, 2021

Wir beginnen den ersten Teil unseres Programms mit einem Rückblick auf einige der wichtigsten Themen, die bisher auf der UN-Klimakonferenz 2021 diskutiert wurden, welche bis zum 12. November in Glasgow stattfindet. Danach sprechen wir über den Besuch des brasilianischen Präsidenten Jair Bolsonaro in einer kleinen Stadt in Italien, wo dieser die Ehrenbürgerschaft erhalten hat. Im wissenschaftlichen Teil unseres Programms besprechen wir eine Studie, die am 29. Oktober in der Zeitschrift Current Biology veröffentlicht wurde und die zeigt, dass Hunde Wörter auf ähnliche Weise erkennen und unterscheiden wie Menschen. Zum Schluss werden wir die Ankündigung von Facebook vom letzten Donnerstag kommentieren, dass es seinen Firmennamen zu Meta geändert hat.

Diese Woche in „Trending in Germany“ werden wir über das Statement des deutschen Fußballnationalspielers Joshua Kimmich sprechen, dass er nicht gegen das Coronavirus geimpft ist. Diese Meldung hat in Deutschland diverse Reaktionen ausgelöst. Außerdem sprechen wir darüber, dass in Deutschland das Wort „cringe“ zum Jugendwort des Jahres 2021 gewählt wurde. Das Wort drückt ein bestimmtes Gefühl aus und verrät gleichzeitig etwas über die Jugend von heute.

- Klimakonferenz in Glasgow

- Bolsonaro Ehrenbürger einer italienischen Kleinstadt

- Hunde erkennen Wörter auf ähnliche Weise wie Menschen

- Facebooks Rebranding löst spöttische Kommentare aus

- Fußball-Nationalspieler Joshua Kimmich nicht gegen Corona geimpft

- Jugendwort des Jahres – „Cringe“

Oct 29, 2021

Im ersten Teil unseres Programms werden wir einige Nachrichten diskutieren, die diese Woche Schlagzeilen gemacht haben. Wir beginnen mit dem Aufruf der Facebook-Whistleblowerin Frances Haugen an die Abgeordneten des britischen Parlaments, Facebook dringend extern zu regulieren. Danach besprechen wir das Treffen zwischen der französischen rechtsextremen Politikerin Marine Le Pen und Ungarns nationalistischem Ministerpräsidenten Viktor Orban im Vorfeld der Wahlen in Frankreich im nächsten Jahr. Wir werden außerdem über neue Beweise sprechen, die zeigen, dass die Wikinger bereits im Jahr 1021 in Kanada landeten. Zum Schluss diskutieren wir noch über die neuen Businesspläne des US-Rappers Snoop Dogg. 

 

In „Trending in Germany“ werden wir darüber sprechen, dass sich die drei deutschen Parteien SPD, FDP und Die Grünen darauf geeinigt haben, eine Verringerung des Wahlalters auf 16 Jahre zu fordern. Sie sind momentan in Gesprächen über eine Regierungskoalition. Außerdem sprechen wir darüber, dass Bayern München in der deutschen Fußball-Bundesliga den Meistertitel seit Jahren verteidigt. Der neue Bayern-Trainer sagt, die anderen Vereine sollten lieber härter arbeiten anstatt zu jammern.

- Frances Haugen fordert Regulierung von Facebook vor britischem Parlament

- Treffen von Le Pen und Orban vor den Wahlen in Ungarn und Frankreich im Jahr 2022

- Wikinger landeten in Nordamerika im Jahr 1021, vor genau 1000 Jahren

- Snoop Dogg investiert in den medizinischen Cannabismarkt in Europa

- SPD, FDP und Grüne wollen Wahlalter auf 16 Jahre senken

- Langsam wird's langweilig

Oct 22, 2021

Wir beginnen den ersten Teil unseres Programms mit der Entscheidung Russlands, seine Vertretung bei der NATO bis auf Weiteres zu schließen. Das hat Russlands Außenminister Sergej Lawrow am Montag angekündigt. Anschließend sprechen wir über den ehemaligen US-amerikanischen Außenminister Colin Powell, der am Montag im Alter von 84 Jahren an Komplikationen von COVID-19 gestorben ist. Im wissenschaftlichen Teil unseres Programms diskutieren wir über das Ergebnis einer Studie, die besagt, dass tägliche Meditation Stress um 25 % reduzieren kann. Außerdem werden wir darüber sprechen, warum eine Bäckerei in Großbritannien angewiesen wurde, keine in den USA hergestellten Streusel mehr für ihre meistverkauften Produkte zu verwenden.

Diese Woche in „Trending in Germany“ werden wir über einen angeblichen antisemitischen Vorfall gegen einen deutsch-jüdischen Rockmusiker durch einen Hotelangestellten in einem 4-Sterne-Hotel in Leipzig sprechen. Wir werden auch darüber sprechen, dass die Regierungsparteien der neuen Bundesregierung sich für eine Legalisierung von Cannabis aussprechen. Unterstützung kommt auch von anderen Stellen.

- Russland schließt seine diplomatische Vertretung bei der NATO

- Ex-US-Außenminister Colin Powell ist im Alter von 84 Jahren gestorben

- Tägliche Meditation senkt Stressniveau um 25%

- Eine britische Bäckerei muss die Verwendung von illegalen Streuseln einstellen

- Deutscher Rockmusiker erhebt Antisemitismus-Vorwürfe gegen 4-Sterne-Hotel in Leipzig

- Cannabis in Deutschland – bald legal?

Oct 14, 2021

Wir beginnen den ersten Teil unseres Programms mit der am Montag von zehn EU-Ländern an die Europäische Kommission gerichteten Aufforderung, Kernenergie als grüne Energiequelle zu klassifizieren. Danach werden wir die Verleihung des Friedensnobelpreises 2021 an zwei unabhängige investigative Journalisten diskutieren. Wir sprechen auch über eine in der Oktober-Ausgabe der Zeitschrift Lancet Planetary Health veröffentlichte Studie, die zeigt, dass der tägliche Fleischkonsum in Großbritannien in den letzten zehn Jahren um 17 % zurückgegangen ist. Und zum Schluss besprechen wir noch die Verleihung der Auszeichnung „World's 50 Best Restaurants“ 2021 in Antwerpen in Belgien.

In „Trending in Germany“ bleiben wir bei den Nobelpreisen 2021. Die deutschen Wissenschaftler Klaus Hasselmann und Benjamin List sind unter den Nobelpreisträgern in Physik und Chemie. Außerdem sprechen wir darüber, dass Österreich ein preisgünstiges Jahresticket angekündigt hat, mit dem man den Bus und die Bahn im ganzen Land benutzen kann. Es gibt jetzt Forderungen nach einem solchen Ticket auch für Deutschland.

- Energiekrise in der EU heizt die Debatte über die Klassifizierung von Kernenergie in Europa weiter an

- Unabhängige regierungskritische Journalisten erhalten den Friedensnobelpreis

- Großbritannien konsumiert 17 % weniger rotes Fleisch

- Die zwei besten Restaurants der Welt sind in Kopenhagen

- Zwei Deutsche unter den diesjährigen Nobelpreisträgern für Physik und Chemie

- Bahnfahren wie in Österreich

Oct 7, 2021

Wir beginnen den ersten Teil unseres Programms mit der Veröffentlichung der „Pandora Papers“ am Sonntag. Das sind 12 Millionen Dokumente, die die Offshore-Geschäfte von Dutzenden von Staatsoberhäuptern, Beamten und Politikern aufdecken. Außerdem diskutieren wir über den gegen Facebook erhobenen Vorwurf, die Ergebnisse von Untersuchungen verheimlicht zu haben, die die schädlichen Auswirkungen der Social-Media-Plattformen auf die psychische Gesundheit von Jugendlichen zeigen. Im wissenschaftlichen Teil unseres Programms werden wir über eine Studie eines niederländischen Wissenschaftlerteams sprechen, die zeigt, dass alle eineiigen Zwillinge eine Reihe von chemischen Markern in ihrer DNA gemeinsam haben. Außerdem werden wir darüber sprechen, dass Papua-Neuguinea versucht, seinen Bestand an Luxusautos der Marke Maserati zu einem ermäßigten Preis zu verkaufen.

Diese Woche in „Trending in Germany“ werden wir über das Ergebnis der deutschen Bundestagswahl und über die historische Niederlage der CDU sprechen. Außerdem werden wir über die Punkband „Die Ärzte“ diskutieren, eine der erfolgreichsten Musikgruppen Deutschlands. Kurz vor der Bundestagswahl hatten sie ihr neues Album veröffentlicht, auf dem sie wie immer eine klare politische Haltung einnehmen.

- Die „Pandora Papers“ entlarven führende Politiker der Welt, die Verbindungen zu Offshore-Firmen haben

- Facebook verheimlicht Forschungsergebnisse, die zeigen, dass Facebook und Instagram der psychischen Gesundheit von Teenagern schaden

- Niederländische Forscher haben vielleicht das Rätsel der eineiigen Zwillinge gelöst

- Papua-Neuguinea will seine Flotte von Maserati-Luxusautos mit einem hohen Preisnachlass verkaufen

- Historische Niederlage der Union unter Armin Laschet

- Die Ärzte veröffentlichen neues Album

Sep 30, 2021

Wir beginnen den ersten Teil unseres Programms mit einem Rückblick auf einige Ereignisse, die diese Woche Schlagzeilen gemacht haben. Wir werden über die offiziellen vorläufigen Ergebnisse der deutschen Bundestagswahl 2021 sprechen. Danach werden wir das Ergebnis des Schweizer Referendums vom Sonntag über die Legalisierung der gleichgeschlechtlichen Ehe diskutieren. Im wissenschaftlichen Teil unseres Programms sprechen wir heute über die vielversprechenden Ergebnisse einer Studie, die zeigt, dass spezielle Antikörper von Lamas zur Behandlung von COVID-19 verwendet werden könnten. Außerdem sprechen wir über die Wiederaufnahme der Einkaufsfahrten für Alkohol und zollfreie Waren über den Finnischen Meerbusen.

Diese Woche sprechen in „Trending in Germany“ wir über den Mord an einem 20-jährigen Studenten in Idar-Oberstein durch einen Maskenverweigerer. Das hat im ganzen Land Entsetzen und Trauer ausgelöst. Außerdem sprechen wir darüber, dass die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden die Namen von Kunstwerken geändert haben, weil sie nicht mehr politisch korrekt sind. Anstelle von Buchstaben findet man nun Sternchen im Titel.

- Deutschland steht vor monatelangen Verhandlungen zur Bildung einer Drei-Parteien-Koalitionsregierung

- Schweiz stimmt für gleichgeschlechtliche Ehe

- Potenzielle COVID-19-Behandlung aus Nanokörpern von Lamas

- Einkaufsfahrten für Alkohol und zollfreie Waren beginnen wieder über den Finnischen Meerbusen

- Mord über Maskendisput löst bundesweit Entsetzen und Trauer aus

- Sternchen statt Buchstaben

Sep 24, 2021

Wir beginnen den ersten Teil unseres Programms mit einem Rückblick auf einige Ereignisse, die diese Woche Schlagzeilen gemacht haben. Wir werden die erste Rede von US-Präsident Joe Biden vor der UN-Generalversammlung in New York am Dienstag diskutieren. Danach sprechen wir über die Ergebnisse der Wahlen in Kanada am Montag. Im wissenschaftlichen Teil unseres Programms werden wir darüber sprechen, dass die Niederländer, die größten Menschen der Welt, immer kleiner werden. Das haben neue Daten des niederländischen Zentralamts für Statistik gezeigt. Außerdem werden wir erfahren, welche Städte im Jahr 2021 laut dem neuesten Safe Cities Index der Economist Intelligence Unit die sichersten der Welt sind. 

 

Diese Woche in „Trending in Germany“ sprechen wir darüber, dass Die Grünen in Baden-Württemberg ein Meldeportal für anonyme Hinweise gegen Steuerhinterzieher eingeführt haben. Damit hat die Partei eine landesweite Kontroverse ausgelöst: Manche halten ein solches Meldeportal für ein nützliches Hilfsmittel, andere sagen, es würde das Denunzieren fördern. Wir werden außerdem über ein Gerichtsurteil sprechen, das in Deutschland für Aufsehen gesorgt hat: Die Wahlplakate einer rechtsradikalen Partei mit der Aufschrift „Hängt die Grünen“ dürfen hängen bleiben.

- US-Präsident Bidens erste Rede vor der UN-Generalversammlung

- Waren die kanadischen Wahlen 2021 eine unnötige Wiederholung der Wahlen von 2019?

- Die Niederländer sind immer noch die Größten, aber sie schrumpfen

- Was sind im Jahr 2021 die sichersten Städte der Welt?

- Das Steuermeldeportal in Baden-Württemberg: Gute Idee oder Einladung zum Denunzieren?

- Wahlplakate einer Nazi-Partei sorgen für Aufregung

Sep 16, 2021

Wir beginnen den ersten Teil unseres Programms mit einem Kommentar zum Audit des Europäischen Rechnungshofs vom 13. September, das die „Ineffizienz des EU-Migrationssystems im Umgang mit illegalen Einwanderern“ aufzeigt. Anschließend werden wir das Urteil eines niederländischen Gerichts vom Montag besprechen, das besagt, dass Uber-Fahrer einen Arbeitsvertrag haben müssen und als Angestellte und nicht als unabhängige Auftragnehmer betrachtet werden dürfen“. Im wissenschaftlichen Teil unseres Programms diskutieren wir neue Forschungsergebnisse, die zeigen, wie sich einige Tiere an die Auswirkungen der globalen Erwärmung anpassen. Außerdem sprechen wir über Xavier Novell, einen ehemaligen spanischen Bischof, der seine Karriere aufgegeben hat, um einen ganz anderen Weg einzuschlagen.

Diese Woche in „Trending in Germany“ sprechen wir über die Entscheidung des Verwaltungsgerichts Köln, dass die Räumung der Baumhäuser im Hambacher Forst im Jahr 2018 illegal war. Der Wald wurde international zu einem Symbol des Konflikts zwischen Kohleindustrie und Klimaschutz. Wir werden außerdem über die diesjährige Internationale Automobilausstellung sprechen, wo es Lob und Kritik für die deutschen Autohersteller gab. Es wurden fast ausschließlich elektrisch angetriebene Fahrzeuge präsentiert, aber trotzdem gab es Proteste, die der Autoindustrie Grünfärberei vorwarfen.

- Ineffizientes EU-Migrationssystem fördert illegale Migration

- Gerichtsurteil in den Niederlanden: Uber-Fahrer sind Angestellte

- Einige Tiere verändern ihren Körper als Reaktion auf die globale Erwärmung

- Spanischer Bischof verliebt sich in Autorin satanisch-erotischer Bücher

- Gerichtsentscheidung: Räumung des Hambacher Forsts 2018 war illegal

- Vertrauen in deutsche Autobauer?

Sep 9, 2021

Im ersten Teil unseres Programms werden wir über einige Nachrichten diskutieren, die diese Woche Schlagzeilen gemacht haben. Wir werden die Ankündigung des US-amerikanischen Justizministeriums vom Montag besprechen, als Reaktion auf das umstrittene texanische Abtreibungsverbot Optionen zum Schutz der Rechte von Frauen in Texas zu prüfen. Danach werden wir über die Kundgebungen sprechen, die am Dienstag in Brasilien zur Unterstützung von Präsident Jair Bolsonaro organisiert wurden. Im wissenschaftlichen Teil unseres Programms geht es heute um die Entwicklung eines neuen molekularen Computers, der dem menschlichen Gehirn ähnelt. Und wir werden eine von der BBC veröffentlichte Studie diskutieren, die besagt, dass Narzissten 30 % schneller befördert werden als andere Arbeitskräfte.

Diese Woche in „Trending in Germany“ werden wir über den neuen Streik einer deutschen Gewerkschaft sprechen, die Lokführer vertritt. Die Gewerkschaft hat nur 25.000 Mitglieder, aber sie hat die Macht, Deutschland zum Stillstand zu bringen, was sie in diesem Jahr schon zweimal getan hat. Außerdem sprechen wir über das Problem des knappen Wohnraums in Deutschland und die steigenden Mieten, insbesondere in den Großstädten.

- US-Justizministerium prüft Möglichkeiten, um gegen das texanische Abtreibungsverbot vorzugehen

- Bolsonaros Umfragewerte sinken; seine Anhänger versammeln sich in Brasilien

- Neuer molekularer Computer ähnelt menschlichem Gehirn

- Narzissten werden 30 % schneller befördert als andere Arbeitskräfte

- Dritter Lokführerstreik geht ohne Lösung zu Ende

- Was tun gegen steigende Mieten?

Sep 2, 2021

Wir beginnen den ersten Teil unseres Programms mit einer Diskussion darüber, dass die Taliban nach 20 Jahren wieder die Kontrolle über Afghanistan haben. Danach werden wir über die neuen Empfehlungen der Europäischen Union zu Beschränkungen für nicht essenzielle Reisen aus den USA sprechen. Damit reagiert die EU auf einen Anstieg der COVID-19-Fälle in den USA. Im wissenschaftlichen Teil unseres Programms diskutieren wir über eine in der Fachzeitschrift Current Biology veröffentlichte Studie über Kolibri-Weibchen, die Männchen austricksen, um nicht belästigt zu werden. Und zum Schluss sprechen wir über ein neues Schild an der russisch-norwegischen Grenze.

Diese Woche in „Trending in Germany“ sprechen wir über die Paralympischen Spiele in Tokio, die derzeit stattfinden. Bis zum 5. September 2021 gibt es 539 Wettkämpfe in 22 Sportarten. Wir lernen mehr über den Erfinder dieser erfolgreichen Spiele, Sir Ludwig Guttmann. Wir werden außerdem darüber sprechen, dass die Partei Die Grünen die Anschaffung von Lastenrädern mit je 1.000 Euro subventionieren will. Die anderen Parteien kritisieren diesen Vorschlag. Dabei kann so ein Fahrrad durchaus praktisch sein.

- Afghanistan: Die Taliban sind nach 20 Jahren wieder an der Macht
- Die EU empfiehlt Einschränkungen für nicht essenzielle Reisen aus den USA
- Kolibri-Weibchen tricksen Männchen aus, um nicht belästigt zu werden
- „Pinkeln in Richtung Russland verboten“
- Der Erfinder der Paralympischen Spiele: Sir Ludwig Guttmann
- Lastenräder für alle?

Aug 26, 2021

Wir beginnen den ersten Teil unseres Programms mit einer Diskussion über die Maßnahmen zur Sicherung der Grenze, die Griechenland und die Türkei ergriffen haben, um die Welle von Migranten aus Afghanistan zu stoppen. Danach sprechen wir über die in den USA geborene französische Künstlerin und Aktivistin Joséphine Baker, deren Gebeine am 30. November in das Pariser Panthéon überführt werden. Damit ist sie die erste schwarze Frau, die einen Platz in der nationalen Ruhmeshalle Frankreichs bekommt. Im wissenschaftlichen Teil unseres Programms sprechen wir über die Ankündigung von Tesla-Chef Elon Musk, einen humanoiden Roboter namens Tesla Bot zu entwickeln. Und wir sprechen über Chinas neue Pläne zur Vermögensumverteilung, die ernsthafte Auswirkungen auf europäische Luxusmarken haben könnten.

Diese Woche werden wir in „Trending in Germany“ über Fußballstar Gerd Müller sprechen. „Der Bomber der Nation“ ist im Alter von 75 Jahren in Bayern gestorben. Müller war für viele der beste Stürmer aller Zeiten. Wir werden auch darüber sprechen, dass Alkohol das liebste Rauschmittel der Deutschen ist. Doch ändert sich mit einer zunehmend diverseren Gesellschaft auch das Konsumverhalten in Bezug auf Drogen? Und wie wird man in Zukunft mit Werbung für Alkohol.

- Griechenland und die Türkei versuchen, den Strom von Flüchtlingen aus Afghanistan zu stoppen

- Joséphine Baker wird die erste schwarze Frau, die im französischen Panthéon beigesetzt wird

- Elon Musk kündigt Tesla-Roboter an

- Pläne zur Umverteilung des Vermögens in China bedrohen europäische Luxusmarken

- Fußballstar Gerd Müller, „der Bomber der Nation“, ist tot

- Wie wollen wir mit Rauschmitteln umgehen?

Aug 19, 2021

Wir beginnen den ersten Teil unseres Programms mit einer Diskussion über die Generalamnestie, die die Taliban am Dienstag in ganz Afghanistan verkündet haben, nachdem sie am Montag die Hauptstadt Kabul eingenommen hatten. Danach sprechen wir über den diplomatischen Konflikt zwischen Polen und Israel wegen des neuen polnischen Restitutionsgesetzes. Im wissenschaftlichen Teil geht es um eine in der Zeitschrift Science veröffentlichte Studie, die die erstaunliche Lebensreise eines Wollhaarmammuts nachzeichnet, das vor 17.000 Jahren in der Arktis gelebt hat. Und wir beenden den ersten Teil unseres Programms mit der Entschuldigung von Instagram für das Löschen des offiziellen Posters für den neuen Film des spanischen Regisseurs Pedro Almodóvar, weil es gegen die Regeln der Plattform in Bezug auf Nacktheit verstoßen habe.

Diese Woche in „Trending in Germany“ sprechen wir über den Mord an einer 34-jährigen Afghanin und Mutter von zwei Kindern in Berlin durch ihren Bruder wegen ihres westlichen Lebensstils. Es gibt eine Debatte darüber, ob ein solcher Mord „Ehrenmord“ oder „Femizid“ genannt werden sollte. Außerdem diskutieren wir über die Entscheidung des Volkswagen-Konzerns, Currywurst und andere Fleischgerichte von der Speisekarte in der Kantine der Unternehmenszentrale zu streichen. Und Currywurst hat bei VW eine lange Tradition.

- Taliban erklären Amnestie nach Machtübernahme in Afghanistan

- Diplomatischer Konflikt zwischen Polen und Israel wegen polnischem Restitutionsgesetz

- Wissenschaftler rekonstruieren das Leben eines Mammuts

- Würden Instagram-Computeralgorithmen Tizian oder Rembrandt wegen Pornografie zensieren?

- Das Problem mit den „Ehrenmorden“

- Keine Curry-Wurst mehr bei Volkswagen

Aug 12, 2021

Wir beginnen den ersten Teil unseres Programms mit einer Diskussion über den alarmierenden Klimabericht, der am Montag vom Weltklimarat veröffentlicht wurde. Danach besprechen wir die Ankündigung des polnischen Ministerpräsidenten Jaroslaw Kaczynski vom Samstag, dass Polen Änderungen an der umstrittenen Disziplinarkammer für Richter vornehmen wird. Im wissenschaftlichen Teil unseres Programms sprechen wir heute über die komplexe Sozialstruktur von Giraffen. Und wir beenden den ersten Teil unseres Programms mit einem Überblick über einige interessante Statistiken zu den Olympischen Spielen 2020 in Tokio.

Diese Woche werden wir in „Trending in Germany“ über einen versteckten Nazi-Schatz sprechen, der nach den Überschwemmungen in Deutschland in einer Hauswand in der Stadt Hagen gefunden wurde. Außerdem diskutieren wir über die öffentlichen sexistischen Kommentare, die ein Kritiker während der Salzburger Festspiele über die Schauspielerin Verena Altenberger geäußert hat.

- UNO-Klimabericht: beunruhigende Prognosen

- Ungarn und Polen unter Druck der EU; Unterstützung von Trump-Anhängern

- Giraffen haben eine komplexe Sozialstruktur wie Elefanten

- Olympische Spiele 2020 in Tokio: Rekorde für Athletinnen und LGBTQ-Athleten

- Sensationeller Nazi-Fund in Hagen-Eckesey

- Sexismus-Vorwurf bei den Salzburger Festspielen

Aug 5, 2021

Im ersten Teil unseres Programms werden wir über einige Nachrichten diskutieren, die diese Woche Schlagzeilen gemacht haben. Zuerst werden wir über die zunehmende Popularität der rechtsextremen Partei „Brüder Italiens“ in Italien sprechen, was ein Wiederaufleben des Faschismus befürchten lässt. Danach werden wir einige der neuesten Wirtschaftsstatistiken von Eurostat kommentieren, die eine Erholung in der Eurozone zeigen. Im wissenschaftlichen Teil unseres Programms werden wir über eine Studie sprechen, die zeigt, dass der Verzehr von buntem Gemüse und Obst das Demenzrisiko senkt. Und wir sprechen darüber, ob das Verbot der Teilnahme Russlands an den Olympischen Spielen, das die Welt-Anti-Doping-Agentur WADA 2018 nach den Dopingskandalen auferlegt hatte, wirklich funktioniert.

Diese Woche werden wir in „Trending in Germany“ über die Ankündigung des Impfstoffherstellers BioNTech sprechen, an einem Malaria-Impfstoff zu arbeiten, der auf mRNA-Technologie basiert. Das Unternehmen prognostiziert, dass in naher Zukunft die meisten Medikamente auf dieser Technologie basieren werden. Und wir sprechen über die Absage des Konzerts der bekannten Sängerin Nena durch das Berliner Ordnungsamt.

- Wird eine rechtsextreme Partei mit faschistischen Wurzeln die konservative Koalition in Italien anführen?

- Italien und Spanien führen Europa aus der Rezession

- Farbenfrohes Gemüse und Obst senken Demenzrisiko

- Nach den Dopingskandalen wurde Russland von den Olympischen Spielen ausgeschlossen. Hat das funktioniert?

- BioNTech kündigt Arbeit an mRNA-Impfstoff gegen Malaria an

- Konzert von Nena abgebrochen

Jul 29, 2021

Wir beginnen den ersten Teil unseres Programms mit einer Diskussion über das am Montag vom französischen Parlament verabschiedete Gesetz, wonach Franzosen ab August für den Eintritt zu Restaurants, Bars und öffentlichen Verkehrsmitteln einen COVID-Pass vorzeigen müssen. Danach werden wir uns mit der politischen Krise in Tunesien befassen, wo Präsident Kais Saied am Wochenende das Parlament entmachtet und den Premierminister des Landes abgesetzt hat. Außerdem werden wir eine am 24. Juni in der Fachzeitschrift Current Biology veröffentlichte Studie diskutieren, die zeigt, dass es bereits vor Tausenden von Jahren eine Coronavirus-Pandemie in Ostasien gegeben hat. Und wir werden den ersten Teil unseres Programms mit einem Gespräch über die Eröffnung der 32. Olympischen Spiele in Tokio beenden, die wegen der Pandemie um ein Jahr verschoben worden waren.

Diese Woche werden wir in „Trending in Germany“ über die persönlichen Erfahrungen einer Frau sprechen, die mir sehr am Herzen liegt – meine Mutter. Sie lebt in Bad Neuenahr-Ahrweiler, dem „Ground Zero“ der Flutkatastrophe in Deutschland, und wir werden über ihre Erfahrungen während der Überschwemmungen sprechen. Wir werden auch darüber diskutieren, dass man ab jetzt in Berlin, wenn man spontan mit dem Bus fahren möchte, nur noch mit Karte oder Smartphone bezahlen kann. Bargeld wird nicht mehr akzeptiert. Ist das ein Fortschritt?

- Neues französisches Gesetz zu Pflichtimpfungen

- Tunesien: Präsident setzt Premierminister ab und entmachtet das Parlament

- Genforschung: Wissenschaftler entdecken frühere Coronavirus-Epidemie

- Die 32. Olympischen Spiele wurden nach einem Jahr pandemiebedingter Verzögerung eröffnet

- Flutkatastrophe im Westen Deutschlands: Eine persönliche Geschichte

- Kein Bargeld im Bus

1 2 Next »